Starbulls-Ultra wird wegen Faustschlag gegen Polizisten verurteilt

Faust

Weil er nach einem Spiel der Starbulls einen Polizeibeamten geschlagen hat, ist ein 23-jähriger Raublinger zu einer Bewährungsstrafe von 15 Monaten verurteilt worden.

Zu dem Vorfall kam es im März in Garmisch Patenkirchen, nach einer verlorenen Partie der Starbulls gegen den SC Riessersee. Der Raublinger aus der Rosenheimer Ultra Szene gab vor Gericht an, das er frustriert, wegen der Niederlage gewesen sei. Schon während des Spiels beschimpfte er den Polizisten, nach der Partie schlug er dann zu. Neben der Bewährungsstrafe muss der 23-Jährige nun ein Anti-Aggressionstraining machen und je 1.200 Euro an eine soziale Einrichtung spenden.