Starbulls trennen sich von Kofler

Starbulls Kofler

Es ist die Sportmeldung des Tages: Die Starbulls Rosenheim haben sich von Trainer Manuel Kofler getrennt. Das hat der Eishockey-Oberligist am Nachmittag per Presseerklärung mitgeteilt.

Darin heißt es, dass die vergangenen zwei Spielzeiten sportlich analysiert worden seien. In mehreren Gesprächen sei man gemeinsam mit Kofler zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit nicht weiter fortzusetzen. Man habe daraus gelernt, dass es in Rosenheim künftig keine so frühzeitigen Vertragsverlängerungen mehr geben werde, so die Vorstandschaft. Gleichzeitig heißt es auch, dass man den langen Entscheidungsprozess zur sportlichen Analyse bedauere und sich dafür bei den Fans entschuldigen möchte. In der Pressemitteilung wird auch Kofler zitiert. Darin heißt es, dass er sich für die erhaltene Chance in Rosenheim bedanke, den nächsten Schritt seiner Trainerlaufbahn gehen zu können und für das entgegengebrachte Vertrauen seitens der Vorstandschaft. Es sei für ihn eine sehr lehrreiche Zeit gewesen und er habe gerne für seinen Heimatverein gearbeitet, so Kofler. Das Sommertraining übernimmt bis auf weiteres der Athletiktrainer und Spieler Michael Baindl. Wer neuer Trainer wird, steht noch nicht fest. Laut der Vorstandschaft soll da jetzt nichts überstürzt werden. Für die Neubesetzung werde man sich Zeit nehmen, so die Verantwortlichen.