Starbulls Rosenheim möchten in das Profisport-Hilfspaket der Bundesregierung

Eishockey Starbulls

Die Starbulls Rosenheim fordern auch Geld aus einem Hilfspaket für den Profisport der Bundesregierung. Das sagte uns Starbulls Vorstand Marcus Thaller im Interview mit unserem Sender. Bisher gibt es diese Finanziellen Hilfen nur im Profisportbereich. Im Eishockey erhalten Mannschaften aus der DEL 1 und DEL 2 die finanziellen Hilfen. Starbulls Vorstand Thaller rechnet mit einer Fördersumme von 5 bis 10 Millionen Euro die benötigt würden aus, welche die Vereine in der Eishockeyoberliga stützen und retten kann. Derzeit stehe man dazu mit der Politik in Kontakt, so Thaller. Insgesamt werden rund 200 Millionen Euro für das Corona-Hilfspaket bereitgestellt, mit dem viele Profisportarten unterstützt werden. Ob die Starbulls in die Saison starten können, entscheidet sich in den nächsten zwei Wochen.