Stadtverkehr Rosenheim bekommt Finanzspritze durch Rettungsschirm

bus 2844405 640

Der Stadtverkehr Rosenheim hat einen Rettungsschirm vonseiten des Freistaats Oberbayern bekommen.

Die Mittel entlasten das Unternehmen. Durch den Rettungsschirm hat der Stadtverkehr bis zum Ende des Jahres eine wirtschaftliche Perspektive. Das sagte uns Ingmar Töppel der Geschäftsleiter des Rosenheimer Stadtverkehrs. Wie es im kommenden Jahr weitergeht, kann noch nicht gesagt werden. Der Stadtverkehr erlitt durch Corona einen wirtschaftlichen Einbruch. Derzeit fahren nur 13 Prozent der sonst üblichen Fahrgastzahlen. Gleichzeitig hält der Stadtverkehr 70 Prozent der Verkehrsleistung aufrecht. Die werden Anfang September mit einem neuen Fahrplan noch einmal optimiert, so Töppel weiter.