Stadt Rosenheim und IHK kritisieren Fokus auf 7-Tage-Inzidenz

coronavirus 4833754 640

Die Stadt Rosenheim und der IHK-Regionalausschuss Rosenheim kritisieren den Fokus auf die 7-Tage-Inzidenz als Maß für mögliche Lockerungen. Der Blick auf den Richtwert mache eine Planungssicherheit unmöglich. Mit dem stufenweisen Lockerungsplan sei ein bürokratisches Monster erschaffen worden, so Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März.

Außerdem werde ein Einkaufstourismus in Regionen mit niedriger Inzidenz geschaffen. Andreas Bensegger von der IHK betont, dass die Hoffnung der Betriebe auf einem sich täglich ändernden Wert liegt. Für einen wirtschaftlichen Neustart brauche es Rahmenbedingungen.