Stadt Rosenheim nimmt Stellung zur Wohnfläche

Immobilien Miete 3

Die Stadt Rosenheim hat in Oberbayern mit die geringste Wohnfläche pro Einwohner. Auf Anfrage unseres Senders begründete die Stadt das mit zwei wesentlichen Kriterien.

Zum einen wird die statistische Wohnfläche pro Einwohner durch das Verhältnis von Einfamilienhäusern zu Geschoßwohnungen bestimmt. Durch das verhältnismäßig kleine Stadtgebiet, gebe es in Rosenheim deutlich mehr Geschosswohnungen als Einfamilienhäuser, heißt es von der Stadt. Das führe dazu, dass die Wohnfläche pro Kopf relativ gering sei. Der zweite Grund ist die Altersstruktur. In Rosenheim liegt der Anteil junger Erwachsener statistisch relativ hoch. Es handelt sich um Studenten oder auch junge Arbeitnehmer. Sie leben sehr oft in Kleinwohnungen oder Wohngemeinschaften.