Stadt Rosenheim erhöht die Bestattungskosten erstmal nicht

death 2421820 640

Sterben ist in der Stadt Rosenheim deutlich teurer, als im Landkreis. Deshalb sollen die Bestattungskosten erst mal nicht steigen. Das beschloss der Stadtrat am


Abend mehrheitlich: Die Begräbnisse sind in Rosenheim Sache eines privaten Bestatters. Das sei günstiger, als wenn die Stadt es selber machen würde, hieß es im Stadtrat. Trotzdem steigen die Kosten immer weiter. Mittlerweile wurden die Arbeiten für die nächsten vier Jahre wieder an einen privaten Bestatter vergeben. Laut dem Unternehmen gibt es eine Kostensteigerung von 16 Prozent. Das sollte eigentlich durch eine Erhöhung der Bestattungskosten ausgeglichen werden. Das wollte die Mehrheit des Stadtrates aber nicht. Deshalb muss die Stadt jetzt die Mehrkosten übernehmen.