Stadt Rosenheim ergänzt Corona-Allgemeinverfügung

Corona Maske Mundschutz

Die Stadt Rosenheim hat die Neuerungen in der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in einer Allgemeinverfügung zusammengeführt. Einige Regelungen wolle man dabei besonders hervorheben, heißt es von der Stadt. Demnach gilt das Alkoholverbot in den Rosenheimer Fußgängerzonen ganztägig.

Die Maskenpflicht gilt in den Fußgängerzonen und an Bushaltestellen weiter, außerdem wird sie um die Fußgängerunterführung zwischen Klepperstraße und Bahnhof erweitert. Besuche in Kliniken und Pflegeheimen werden täglich auf eine Person beschränkt. Außerdem müssen Schulen wegen der 7-Tage-Inzidenz von über 200 den Abstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer sicherstellen.