Stadt Rosenheim bewirbt sich um Gelder aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm

bills 496229 640

Für verschiedene Maßnahmen in Rosenheim, versucht die Stadt Gelder aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm zu bekommen. Der Stadtrat hat


einstimmig für die Bewerbung gesprochen. Unter anderem geht es unter anderem um die Sanierung der östlichen Altstadt. Dazu zählen auch die städtische Galerie und das Mittertor und die Baumaßnahmen an der Kaiserstraße und dem Lokschuppen. Außerdem soll die Erneuerung das Bahnhofsareal gefördert werden. Dabei geht es zum Beispiel um eine mögliche Fuß- und Radwegbrücke über die Gleisanlage oder um die restlichen Bauabschnitte des Südtiroler Platzes. Nicht alle Planungen für die Projekte sind fertig, allerdings muss der Förderantrag jetzt gestellt werden. Insgesamt hatte die Stadt aus dem Programm schon rund 6,2 Millionen Euro erhalte