Staatspreis geht nach Söchtenau

schtenau

Ein Staatspreis im Wettbewerb „Land und Dorfentwicklung“ geht nach Söchtenau. Die Teilnehmergemeinschaft Söchtenau II und Gemeinde Söchtenau wurden mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Er ist mit 6.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung gab es für die Dorferneuerung.


Der Wettbewerb „Land- und Dorfentwicklung“ wurde vom bayerischen Landwirtschaftsministerium ausgeschrieben. Insgesamt neun Projekte in ganz Bayern wurden gekürt. Alle Preisträger würden beispielhaft zeigen, dass Bürger, Kommunen und Verwaltungen bei der Entwicklung des ländlichen Raums herausragende Erfolge erzielen könnten, so Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber.