Staatsbesuch: Verkehr muss morgen an einigen Stellen angehalten werden

Am Donnerstag kommt der Bundespräsident in die Region. Das könnte allerdings auch Verkehrsbehinderungen mit sich ziehen.

Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd sagte uns auf Nachfrage, der Konvoi wird – aus München kommend – wahrscheinlich über die A8 in Richtung Chiemsee fahren. Wenn er dann in Richtung Priener Hafen fährt, müsse die Polizei mitunter den Verkehr anhalten, damit die Dienstfahrzeuge durchfahren können. Ähnlich würde es abends in Rosenheim aussehen. Es sei außerdem eine Ehre, dass Frank-Walter-Steinmeier die Region Rosenheim als Antrittsbesuchsort ausgewählt hat. Die Bürger sollen sich aber nicht scheu verhalten: Der Polizeisprecher zeigt sich überzeugt, dass sich der Bundespräsident über möglichst viele Schaulustige freut.