Sportgeschäft Siebzehnrübl öffnet doch nicht – rechte Szene hatte sich angesagt

geschlosseneTür

Das Sportgeschäft Siebzehnrübl in Rosenheim wird am Montag jetzt doch nicht öffnen. Wie die Eigentümer erfahren haben, soll sich die rechte Szene in das Thema eingeklinkt haben. Damit möchte man aber nicht in Verbindung gebracht werden, so Manuela Siebzehnrübl.

Die Situation wäre einfach zu „heiß“. Man habe viel Herzblut in die Öffnung am Montag gesteckt, damit wieder etwas passiert. Man sei aber weder rechtsradikal, noch ein Coronaleugner oder Querdenker, sondern nur normale Leute, die dem Zweck ihrer Arbeit nachgehen wollen.