Spatenstich für Wasserburger Zentraldepot

Spatenstich

Die Stadt Wasserburg bekommt ein Gedächtnis. Am Herder ist mit dem Bau des Zentraldepots begonnen worden. Gestern wurde der symbolische erste Spatenstich gesetzt.

Im Zentraldepot sollen künftig tausende Objekte aus der Historie von Wasserburg eingelagert werden. Die Fertigstellung ist für Juni 2022 geplant. Die Kosten werden mit 3,7 Millionen Euro veranschlagt. Etwa eine Millionen Euro gibt´s an Zuschüssen. Eigentlich sollte der Bau bereits vor einem Jahr starten. Allerdings gab es bei der Ausschreibung eine Kostenexplosion. Der Stadtrat stoppte das Verfahren, ließ nachplanen und erneut ausschreiben.