Sorgen um Grundwasser in Edling

Wasserhahn Symbol

Wird das Grundwasser in Edling in Zukunft knapp? Laut Bürgermeister Matthias Schnetzer gibt es im Moment noch kein Grundwasserproblem.

Allerdings wird das Thema die Gemeinde in den nächsten Jahren noch weiter beschäftigen. Der Hintergrund: Die Firma Meggle führt seit zwei Jahren im Gemeindegebiet Probebohrungen für einen neuen Brunnen durch. Beim alten Brunnen der Firma fällt Ende des Jahres das Wasserschutzgebiet weg. Das Problem: Meggle braucht pro Jahr 2,5 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr. Im Vergleich: die Gemeinde Edling raucht nur 500.000 Kubikmeter. In einem heißen Sommer wie im vergangenen Jahr könnte das Grundwasser laut Schnetzer dann schonmal sinken. In der Gemeinde hat sich deswegen eine Interessensgemeinschaft zum Thema Grundwasser gebildet. Meggle, die Gemeinschaft und die Gemeinde stehen im Moment in engen Gesprächen zu dem Thema.