Situation in den Kliniken entspannter – Notfallpläne bleiben bestehen

RoMed Klinikum Rosenheim

In den vergangenen Tagen hat sich die Situation in den Kliniken in der Region etwas entspannt. Das bestätigte der Geschäftsführer der RoMed Kliniken Dr. Jens Deerberg-Wittram gegenüber unserem Sender. Mit Blick auf die drohende Omikron-Welle erklärte er weiter, dass Notfallpläne für den Ernstfall bestehen.

Es bleibe aber zu hoffen, dass diese nicht in Gang gesetzt werden müssen. Dabei könne es für das Personal nämlich unter anderem zu Urlaubssperren kommen. Sollte die Infektionswelle stark im Klinikpersonal ankommen, müsse man auch darüber nachdenken, infiziertes aber symptomfreies Personal trotzdem einzusetzen, so Deerberg-Wittram weiter.