Situation auf Hochrieshütte hat sich entspannt

Hochries Fenster freigeräumt

Rund zwei Wochen ist die Hochrieshütte eingeschneit gewesen. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt, weil kein neuer Schnee mehr hinzugekommen ist.

Trotzdem habe man Tunnel vor den Fenstern graben müssen, damit diese unter der Schneelast nicht nachgeben würden, so Wirtin Sarah im Interview mit unserem Sender. Sie bittet Tourengeher und Wanderer darum, nicht auf das zugeschneite Dach zu steigen. Es sei derzeit leicht zu erreichen, weil so viel Schnee liege. Durch das Betreten könnten aber auch Schäden verursacht werden, außerdem sei es gefährlich.