Sicherheitskonzept für Faschingsendspurt steht

Die Sicherheitsbehörden in der Stadt Rosenheim tun alles dafür, um beim Faschingstreiben am Dienstag die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Dafür arbeitet die Stadt Rosenheim samt Ordnungsamt eng mit der Polizei zusammen.Grundsätzlich erhöht die Polizei aufgrund der jüngsten Ereignisse in Berlin und München in der Region zum Faschingsendspurt ihre Sicherheitsmaßnahmen, so Polizeisprecher Anton Huber. Man habe das Sicherheitskonzept überarbeitet und werde auch bei Faschingsveranstaltungen, Umzügen oder dem Faschingstreiben am kommenden Dienstag in Rosenheim präsent sein. Nähere Informationen, wie und wo die Polizei im Einsatz sein wird, gibt die Polizei aus Sicherheitsgründen nicht bekannt.