Serbin muss nach Einreise in die Bundesrepublik ins Gefängnis

Bundespolizei Einsatzfahrzeuge

Rund zwei Jahre Haft erwartet nun eine Serbische Staatsangehörige – sie ist heute in den frühen Morgenstunden illegal nach Deutschland über die Grenze Kiefersfelden eingereist.

Wie die Bundespolizisten bei ihrer Kontrolle feststellten, lagen gegen die Frau zwei Haftbefehle vor. Sie war bereits 2005 und 2008 zu jeweils eineinhalb Jahren Freiheitsstrafe wegen schweren Raubs verurteilt worden. Rund ein Jahr hatte sie bereits abgesessen, bevor sie im September 2010 abgeschoben wurde. Durch ihre erneute Einreise in die Bundesrepublik muss sie nun auch die restlichen zwei Jahre absitzen, die Bundespolizei brachte sie deshalb unvermittelt in die JVA Traunstein.