Seekabel wird verlegt

Internet Symbol 2

Wahrscheinlich ist der Breitbandausbau in Bayern fast nirgendwo so kompliziert wie auf der Fraueninsel. Heute Vormittag ist Spatenstich für den Bau eines Seekabels durch den Chiemsee.Mit dabei sind Heimatminister Albert Füracker und der erste Bürgermeister der Gemeinde Chiemsee, Georg Huber. Dabei wird auch ein entsprechender Förderbescheid übergeben. In drei Jahren soll der Bau abgeschlossen sein. Dann können die Bewohner mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde im Internet surfen.