Sechsjähriger noch auf Intensivstation

Blaulicht

Der Sechsjährige in Kufstein liegt noch immer auf der Intensivstation. Kurz nach dem Unfall am Mittwoch war der Junge mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat derweil laut Tiroler Tageszeitung die Autofahrerin vernommen. Die Auswertung ihres Handys dauert noch an. Der Junge war über einen Zebrastreifen gelaufen und von der Autofahrerin erfasst worden. Es ist bereits der vierte Unfall mit einem Kind innerhalb von wenigen Tagen in Tirol. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit rät Eltern, ihren Kindern helle Jacken am besten mit Reflektoren anzuziehen. Damit würde das Unfallrisiko gerade in den Wintermonaten fast halbiert.