Schwerstverletzter (18) erliegt seinen Verletzungen

1018 Miesbacherstraße Josef Reisner1205469536-1126478 1 reisner doppelunfall20miesbacherstr20ro20038-Pwa6

Der 18-jährige Eggstätter, der am Montagmorgen bei dem Horrorunfall auf der Rosenheimer Miesbacherstraße schwerste Kopfverletzungen erlitten hat, ist im Krankenhaus gestorben. Das hat die Rosenheimer Polizei heute mitgeteilt.

Der Fahranfänger war mit seinem 15-jährigen Bruder unterwegs und hatte laut ersten Erkenntnissen der Ermittler keine Schuld an dem Unfall. Auf ihren Audi flog ein Hyundai, der die Karosserie eindrückte und den 18-Jährigen erfasste. Dessen Fahrzeuglenker, ein Mann aus Raubling war kurz zuvor mit dem VW des mutmaßlichen Unfallverursachers, einem 19-jährigen Söchtenauer, zusammengestoßen. Der Audi der Geschwister prallte in unmittelbarer Folge mit dem Wagen einer Raublingerin zusammen. Bis auf den bereits entlassenen Hyundai-Fahrer befinden sich die Unfallbeteiligten weiter schwer verletzt in Krankenhäusern. Unterdessen ermitteln die Polizei und die Staatsanwaltschaft auch Hochtouren nach der genauen Unfallursache.