Schwerer Unfall in der Nacht auf der A8

Unfall Feuerwehr

In der Nacht hat es einen schweren Unfall auf der A8 Richtung München gegeben.

Um kurz nach halb 2 wollte ein 42-Jähriger Russe mit Wohnsitz in Norddeutschland auf Höhe Bernau einen LKW überholen, mit im Auto saßen seine Frau und seine 7-Jährige Tochter. Währenddessen kam ein weiteres Auto, gefahren von einem 30-jährigen Österreicher, mit sehr hoher Geschwindigkeit von hinten. Laut erster Aussagen fuhr der Österreicher fast ungebremst auf das Auto des Russen auf, durch die große Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge noch etwa 250 Meter nach vorne geschleudert. Das Auto des 42-Jährigen Russen kam auf dem Standstreifen zum Stehen und geriet sofort in Vollbrand. Frau und Tochter konnten sich noch selbst aus dem brennenden Auto befreien, der LKW-Fahrer rettete beherzt den schwerstverletzten Russen aus dem Auto. Auch Frau und Kind waren schwer verletzt, die Familie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.