Schwerer Unfall auf der B15: Fingeramputationen möglich

Rettungswagen Unfall Notarzt Sanka

Bei einem Verkehrsunfall auf der B15 bei Schechen wurde ein 57-Jähriger Mann aus dem Gemeindegebiet Rott schwer verletzt.

Der Mann war mit seinem Motorroller unterwegs, als ein 25-Jähriger Schechener mit seinem Auto an der Einmündung der Kreisstraße von Marienberg kommend stand. Der Schechener übersah den 57-Jährigen beim Einbiegen auf die B15 und nahm ihm die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß, dabei wurde der Mann aus Rott schwer an der Hand verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Handchirurgie geflogen werden, die Amputation und Verlust mehrerer Finger stehe nach medizinischer Auskunft im Raum, heißt es von der Polizei.