Schwarzbach bei Eiselfing soll wiederbelebt werden

Bach Wasser Gewässer

1.000 Fische sind im Sommer im Schwarzmoosbach bei Eiselfing gestorben. Jetzt soll das Gewässer wiederbelebt werden.

Laut der Wasserburger-Zeitung wurde das bei einem Ortstermin entschieden. Unter anderem sollen wieder mehr Forellen in dem Bach ausgesetzt werden. Ein genaues Gutachten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft bekommt die Gemeinde in den kommenden Wochen, in dem wahrscheinlich weitere Empfehlungen stehen werden. Der Bach war durch den Eintritt von Gülle verunreinigt worden, wodurch die Fische erstickt sind. Wer dafür verantwortlich war, konnte die Polizei noch nicht ermitteln.