Schuster erneut zum Rücktritt aufgefordert

Facebook Social media

Der Priener Marktgemeinderat Sepp Schuster ist in einer öffentlichen Sitzung der Marktgemeinde zum Rücktritt aufgefordert worden.

Die CSU Fraktionsvorsitzende Annette Resch forderte den Rücktritt Schusters aus dem Gremium. Die Aufforderung wurde durch das Klopfen auf die Tische fraktionsübergreifend von den anderen Marktgemeinderäten befürwortet. Schuster war innerhalb eines halben Jahres erneut negativ aufgefallen. Er bezichtigte fälschlicherweise einen syrischen Geschäftsmann in einem Facebook-Post sich illegal in Deutschland aufzuhalten. Schuster wollte sich in der Sitzung zu der Forderung nicht äußern. Bereits im November hatte Schuster auf Facebook ein Video geteilt, in dem der Holocaust geleugnet wurde. Auch damals forderten die Priener Marktgemeinderäte Schuster auf zurückzutreten.

 

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.