Schuldenstand des Landkreises Rosenheim wächst

Geldscheine

Der Schuldenstand des Landkreises Rosenheim wird in diesem Jahr wieder ansteigen. Das wurde bei der Verabschiedung des Haushalts im Kreistag gestern deutlich.

Demnach rechnet der Landkreis zum Ende des Jahres mit insgesamt 74 Millionen Euro an Schulden. Das sind zwei Millionen mehr, als bisher. Damit muss der Landkreis erstmals seit acht Jahren wieder neue Schulden machen. Ein weiterer Schuldenabbau müsse wegen der finanziellen Folgen der Corona-Pandemie vorerst hintenangestellt werden, so Landrat Otto Lederer.