Schranke an Behelfsausfahrt bei Raubling?

Schranke Symbol

Die Gemeinde Raubling will eine Behelfsauffahrt zur A93 mit einer Schranke absperren. Grund sind Autofahrer,

die Auffahrt verbotenerweise benutzen. Die Gemeinde spricht sich grundsätzlich für die Schranke aus. Allerdings kann sie das nicht alleine entscheiden. Die Entscheidung liegt letztendlich bei der Autobahndirektion Südbayern. Die kennt das Problem zwar, hat sich bisher aber noch nicht zu einer entsprechenden Maßnahme durchringen können. Grund sind vor allem die Kosten und der Aufwand einer solchen Maßnahme. Zum Beispiel werden die Behelfsauffahrten werden von Rettungsfahrzeugen genutzt. Im Notfall müsste die Schranke dann erst für sie geöffnet werden. Im Rahmen einer Testphase soll die Polizei jetzt erst mal überprüfen, wie viele Autofahrer die Auffahrt tatsächlich illegal nutzen. Danach wird entschieden, ob die Zahl hoch genug für eine Schranke ist. Bürgermeister Olaf Karlsperger hat bereits angekündigt, eine Verlängerung der Messung zu beantragen, sollte die Entscheidung eine Schranke ausschließen.