Schleuser auf Inntalautobahn festgenommen

Bundespolizei Autobahn Kontrollstelle

Die Bundespolizei hat gestern einen mutmaßlichen Schleuser auf der Inntalautobahn festgenommen. Der Nigerianer versuchte drei Landsleute ohne Papiere über die Grenze nach Deutschland zu schleusen. Die Beamten stellten bei der Kontrolle 700 Euro Bargeld sicher.


Offensichtlich ließ sich der Mann von seinen Landsleuten für die Schleusung von Italien nach Deutschland bezahlen. Die Staatsanwaltschaft ließ Geld und Fahrzeug des 39-Jährigen sicherstellen. Die 22, 26 und 30 Jahre alten Mitfahrer mussten das Land wieder verlassen. Der 39-Jährige mit Wohnsitz in Brandenburg, wurde in die JVA Traunstein gebracht.