Schechen: Wohnung für einkommensschwache Familien geplant

Bauarbeiten

Die Regierung von Oberbayern fördert ein Wohnbauprojekt der GRWS Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. In Schechen sollen zwei Neubauten mit jeweils neun Mietwohnungen entstehen. Sie sind für Familien mit einem geringeren Einkommen vorgesehen. Der Freistaat unterstützt den Bau mit 203.500 Euro, der Rest wird als zinsgünstige Förderdarlehen ausbezahlt. Der Bau soll insgesamt 4,8 Millionen kosten.