Sanierung und die Erweiterung des Rathauses in Bruckmühl

bruckmhl

Die Planung für die Sanierung und die Erweiterung des Rathauses in Bruckmühl wird konkreter. Das Thema steht auf der Tagesordnung der heutigen Sitzung des Bau- Umwelt und Vergabeausschusses.


Zwei wichtige Themen werden heute behandelt. Zum einen geht es um die Aufstellung des Bebauungsplanes für den Bereich des Rathauses. Zum anderen werden auch die Bauanträge für das Ausweichquartier der Verwaltung behandelt. Sie soll während der Bauarbeiten auf dem Gelände der Bayerischen Wolldeckenfabrik untergebracht werden. Die Gesamtkosten für den Umbau und das Ausweichquartier werden derzeit auf rund 16 Millionen Euro geschätzt. Geplant ist, das Obergeschoss des Rathauses auszubauen und einen Anbau zu machen. Damit soll die Anzahl der Arbeitsplätze von 55 auf etwa 72 angehoben werden. Mit dem Bau soll im kommenden Jahr begonnen werden.