Sanierung des Rathausdaches wird teurer

Rathaus Rathausstr

Das Rosenheimer Rathaus hat einen größeren Dachschaden als bislang angenommen.

Nach einem Wasserschaden im Bauteil II des Dachgeschosses müssen die Kosten für die Sanierung deutlich nach oben korrigiert werden. Die erste Kostenschätzung für die Sanierung des Dachgeschosses wurde von 734,400 Euro um 490,800 Euro auf 1,225,200 Euro angehoben. Bei weiteren Bestandsaufnahmen des Schadens wurde ersichtlich, dass Teile des Dachgeschosses wesentlich mehr verrottet sind als angenommen. Das betrifft vor allem die Haustechnik mit Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro. Auch beim Dach selbst kommt es zu Mehrkosten, da zum Beispiel die Ziegel zum Eindecken des Daches nicht mehr hergestellt werden. So kann man keine punktuellen Ausbesserungen vornehmen, sondern muss das ganze Dach neu decken. Dass mit der letzten Kostenschätzung schon das Ende der Fahnenstange erreicht ist, bezweifelte Oberbürgermeisterin Gabi Bauer.