Sanierung des Eisstadions wird deutlich teurer

Rofa Eisstadion 1

Die Sanierung des Rosenheimer Eisstadions wird deutlich teurer als ursprünglich angenommen. Das wurde in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Abend deutlich.

Die Stadt rechnet mittlerweile mit Gesamtkosten in Höhe von 11,9 Millionen Euro für die Erneuerung des Brandschutzes sowie die anlagentechnische und bauliche Instandsetzung. 2018 hat man noch mit 7,9 Millionen Euro kalkuliert, aber im Laufe der Arbeiten wurden immer weitere Schäden sichtbar. Bei der Erneuerung des Brandschutzes der Kabinen wurde noch von Kosten in Höhe von 2,1 Millionen Euro ausgegangen, nun wird mit Kosten von 2,7 Millionen gerechnet. Der Brandschutz des Stadions selbst wird um fast 1,5 Millionen Euro teurer als damals kalkuliert. Das Foliendach zu erneuern wird rund 200.000 Euro teurer. Neue Kosten in Höhe von rund 150.000 sind bei der Sicherheitsbeleuchtung hinzugekommen. Die Instandsetzungsarbeiten werden bis zum Jahr 2023 andauern.