Samerbergprozess: Familien legen keine Revision ein

Urteil Symbol

Die betroffenen Familien im Samerberg-Prozess haben sich gegen eine Revision entschieden. Man habe sich erkundigt und sich definitiv dagegen entschieden, so Ralf Rüth, der Vater einer der Verstorbenen gegenüber dem OVB. Man habe keinen Sinn mehr in einer weiteren Neuauflage gesehen.

Zu der Revision und dem Freispruch vor etwa zwei Wochen kam es erst, weil die Verteidigung des Mannes aus Riedering wegen eines Formfehlers im vorangegangenen Prozess Revision eingelegt hatte. Die beiden anderen Unfallfahrer wurden bereits in erster bzw. zweiter Instanz verurteilt.