Samerberg stimmt für „IST-Mobil“

bus 1898612 640

Die Gemeinde Samerberg steht der Einführung eines Rufbus-Systems positiv gegenüber. Laut Bürgermeister Georg Huber ist es aber noch ein weiter Weg, bis die Pläne in die Tat umgesetzt werden können.

 

Das sogenannte Ist-Mobil wendet sich besonders an ältere Bürger ohne eigenes Auto. Der Rufbus oder das Taxi steht an sieben Tagen der Woche mit deutlich verlängerten Betriebszeiten zur Verfügung. Es kann von Jedermann online oder telefonisch vorab bestellt werden. Die Tarife liegen über dem des bisherigen ÖPNV aber deutlich unter den Kosten für eine übliche Taxibeförderung. 600 neue Haltestellen sind vorgesehen. Ursprünglich sollten sich 12 Gemeinden an dem Projekt beteiligen. Zuletzt stimmte der Gemeinderat Halfing allerdings dagegen. Wie sich das auf die gesamten Pläne auswirkt, ist noch unklar.