Rund 80 Danone-Mitarbeiter streiken

Rund 80 Mitarbeiter des Danonewerks in Rosenheim haben heute für günstigere Bedingungen nach der Werksschließung demonstriert.

Der Vorwurf: Danone spreche sich für Menschlichkeit aus, würde die Mitarbeiter aber trotz Rekordgewinne unfair behandeln. Die Mitarbeiter fordern deswegen eine höhere Abfindung und bessere Weiterbildungsmöglichkeiten. Danone selbst hält dagegen, dass bereits im März ein Plan mit Tarifgesellschaft, Übergangszeiten für ältere Mitarbeiter und faire Abfindungen vorgelegt wurde. Der Betriebsrat hätte sich zu diesem Angebot noch nicht geäußert. Am 25. Juni findet die nächste Verhandlung zum Sozialplan statt. Der Streik geht heute noch bis 18 Uhr.