Rund 14.400 Straftaten ereigneten sich im vergangenen Jahr in der Region

Polizei Ermittlung

Im Landkreis Rosenheim ist es im vergangenen Jahr zu rund 10.260 Straftaten gekommen.

Das geht aus dem heute veröffentlichten Sicherheitsbericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd hervor. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von rund 10 Prozent. Positiv ist ebenfalls, dass die Aufklärungsquote angestiegen ist. Rund 80 Prozent der im Landkreis verübten Straftaten werden aufgeklärt. In der Stadt Rosenheim werden rund 70 Prozent aller Straften ermittelt. Hier kam es im vergangenen Jahr zu rund 4.200 Straftaten. Das ist ein Rückgang von knapp 18,5 Prozent.