Rott will Querung für die B15

Landstraße Symbol

Die Gemeinde Rott möchte, dass die Anfahrt zum Rotter Ausee für Radfahrer und Fußgänger sicherer wird. Das wie, konnte aber in der vergangenen Gemeinderatssitzung nicht geklärt werden. Denn für eine Überquerungshilfe ist nicht die Gemeinde, sondern das Staatliche Bauamt verantwortlich.

Eine Überquerungshilfe wird nur genehmigt, wenn zu Spitzenzeiten mindestens 50 Fußgänger oder Radfahrer die Bundesstraße queren. Eine Zählung ist in Auftrag gegeben worden. Die Gemeinderäte haben jetzt ein Planungsbüro beauftragt, verschiedene Planungsszenarien für einen sicheren Übergang zu skizzieren.