Rosenheims Oberbürgermeister plädiert für Abkehr von der 7-Tage-Inzidenz

0901 Testzentrum

Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März hat sich heute nochmals gegen die 7-Tage-Inzidenz als einziger Gradmesser in der Pandemie positioniert.

Die Inzidenz sei ein „letztlich chaotischer Indikator ohne plan- oder vorhersehbarer Entwicklung“. Das sei Gift für die Wirtschaft, so März weiter. Um Planungssicherheit zu schaffen plädiert März deshalb dafür, auf die Impfquote und die Klinik-Kapazitäten, speziell die Auslastung der Intensivbetten, zu achten. März erklärte außerdem, dass sich Rosenheim nach den Osterferien dafür bewerben werde, eine Modellstadt für ein Testkonzept zur Öffnung einzelner Bereiche des öffentlichen Lebens zu werden. Diese Möglichkeit hatte heute die Entscheidung des bayrischen Ministerrats in Aussicht gestellt. Da in Stadt und Landkreis bereits mehrere Testzentren vorhanden seien, werde Rosenheim bei der Auswahl selbstverständlich seinen Hut in den Ring werfen, so März.