Rosenheimer Wiesn: Sicherheitsmaßnahmen werden gut angenommen

Herbstfest Eingang

Betonpoller und Taschenkontrollen – ein Teil des Sicherheitskonzepts auf der Rosenheimer Wiesn. Wie Polizeisprecher Anton Huber auf Nachfrage erklärt, wird dies nicht als Beeinträchtigung angesehen. Ganz im Gegenteil, es werde sehr positiv angenommen. Teilweise kämen die Besucher schon mit geöffneten Taschen zum Sicherheitsdienst.

Das Sicherheitskonzept werde voll und ganz akzeptiert. Die Polizei werde wegen der Betonpoller immer wieder mal angesprochen, doch auch sie werden positiv angenommen, sagt Huber. Und auch die Bitte der Verantwortlichen, den Hirschfänger daheim zu lassen, stoße auf Akzeptanz, hier habe es noch keine Probleme gegeben.