Rosenheimer Verkehrspolizei setzt weiterhin verstärkt auf Blitzeranhänger

0919 Blitzer

Der Blitzeranhänger der Rosenheimer Verkehrspolizei soll weiter häufig in Baustellen oder anderen Gefahrenstellen eingesetzt werden, auch über mehrere Tage. Erst gestern ergab die Auswertung einer Geschwindigkeitsmessung erschreckende Ergebnisse.

Vier Tage lang stand der Blitzeranhänger an der Baustelle auf der A93 kurz vorm Inntaldreieck. 1630 Autofahrer wurden mit mindestens 101 km/h statt der erlaubten 80 km/h geblitzt. Die Verkehrspolizei Rosenheim ist Pilotdienststelle für den neuen Blitzeranhänger. Sie stellt den Anhänger in Kontakt mit anderen Polizeidienststellen überall in den umliegenden Landkreisen auf, oft an Gefahrenschwerpunkten wie der Baustelle auf der A93. Bis zum ersten Quartal 2018 läuft das Projekt, danach wird ausgewertet. Grundsätzlich sei der Einsatz bisher aber sehr erfolgreich, heißt es von der Verkehrspolizei.