Rosenheimer verantwortlich für die Sperrung der S-Bahn Stammstrecke in München

Zug Symbol

Zwei junge Männer aus dem Landkreis Rosenheim haben heute Morgen für eine Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke in München gesorgt.

Die beiden 19-Jährigen liefen vom Tiefbahnhof im Hauptbahnhof in den Tunnelbereich Richtung Hackerbrücke. Ein Zugführer bemerkte dies, benachrichtigte die Polizei und ließ die Strecke sperren. Die beiden Verursacher konnten kurz darauf aufgegriffen werden, zeigten sich bei der Belehrung der Polizei aber als uneinsichtig. Sie müssen jetzt mit einem Bußgeld von bis zu 500€, privatrechtlichen Forderungen der Deutschen Bahn und den Kosten des Einsatzes der Bundespolizei rechnen.