Rosenheimer setzt 120.000-Euro-Auto auf die Leitplanke auf der A8

Polizeiauto 1

Ein 36-jähriger Rosenheimer hat auf der A8 bei Neubiberg ein 120.000-Euro-Auto zerstört und auf der Leitplanke geparkt. Der Mann soll am Nachmittag bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein neues Oberklasse-Fahrzeug verloren haben und in die Leitplanke gekracht sein.

Anschließend rutschte das Auto darauf entlang bevor es zum Stillstand kam. Der Fahrer konnte das komplett demolierte Auto unverletzt verlassen.