Rosenheimer Schleierfahnder ziehen Bilanz

0929 Fahnder Bundespolizei

Die Polizeiinspektion Fahnung hat jetzt eine Bilanz für´s Jahr 2016 gezogen. Nachdem man Anfang des Jahres noch stark mit humanitärer Hilfe und der Registrierung von Flüchtlingen beschäftigt war, habe man sich nach der Schließung der Balkanroute wieder mehr auf die eigentliche Arbeit der Schleierfahndung konzentrieren können – und das mit Erfolg.

Gerade bei den Festahmen von Rauschgiftschmugglern sei man in Bayern führend. In einem Zug wurde eine Frau mit über zwei Kilo Kokain erwischt. Zwei weiter Männer wurden mit insgesamt acht Kilo Kokain erwischt, das sie in ihren Fahrzeugen versteckt hatten. Alle drei wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Auch das Thema KFZ-Verschiebung gewinnt immer mehr an Bedeutung. So konnte unter anderem ein gestohlener Betonpumpen-LKW auf der Inntalautobahn gestoppt werden. Das rund 200.000 Euro teurer Fahrzeug war in Augsburg gestohlen worden und auf dem Weg nach Dubai. Auch einige Diebesbanden wurden auf der Flucht erwischt. Eine hatte ein Optikergeschäft ausgeraubt, die anderen ein Fahrradgeschäft. Beutewert rund 85.000 Euro.