Rosenheimer Polizei gegen Lärmbelästigung

Polizeiauto 1

Die Rosenheimer Polizei hat heute in den frühen Morgenstunden einen Nachbarschaftsstreit in der Königsseestraße lösen müssen – und zwar gleich zwei Mal.

Die drei beteiligten Männer gaben jeweils an, dass der Streit wegen Lärms ausgebrochen sei. Ein 37-Jähriger zeigte sich dabei sowohl alkoholisiert als auch aggressiv. Beim zweiten Besuch der Beamten schrie der 37-Jährige im Flur herum und hämmerte gegen Türen. Er wurde in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest war wegen seiner starken Alkoholisierung nicht möglich. Er durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.