Rosenheimer K&L-Filiale schließt

Einzelhandel Modegeschäft 2

Jetzt ist es offiziell: Die K&L Ruppert-Filiale in Rosenheim wird geschlossen. Sie fällt dem kürzlich eröffneten Insolvenzverfahren zum Opfer. Das teilte das Unternehmen am Abend mit. K&L Ruppert wird saniert.

In diesem Zusammenhang werden 14 unrentable Filialen geschlossen. Dazu gehört auch der Rosenheimer Standort. Noch bis Ende April bleibt die Filiale geöffnet. Dann ist Schluss. Die Schließung habe die K&L-Geschäftsführung gemeinsam mit dem Betriebsrat nach Zustimmung des Gläubigerausschusses beschlossen, heißt es von K&L. Dem Beschluss sei eine sorgfältige Prüfung voraus gegangen. Den betroffenen Mitarbeitern wird die Möglichkeit geboten, alternativ in eine der bestehenden Filialen zu wechseln. Die nächstgelegenen Filiale wären Freilassing, München und Erding.