Rosenheimer Grüne kritisieren Scheuer

LKW

In Bozen wird am kommenden Dienstag über die Probleme auf der Brennerstrecke diskutiert – beim sogenannten Brenner-Gipfel nicht dabei ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.Das bringt die Rosenheimer Grünen auf die Palme. Die Umwelt- und Gesundheitsbelastung der Inntal-Bewohner entlang der Brennerstrecke sei in den vergangenen Jahren nicht verringert worden. Konkrete Maßnahmen, Güterverkehr auf die Schiene zu verlagern, würden weiterhin fehlen, sagen die Grünen. Den Gipfel platzen zu lassen, sei kein gutes Zeichen und kein guter Stil, so die Umweltpartei. Scheuer hatte eine persönliche Teilnahme am Brennergipfel gestern nach einem Treffen mit dem österreichischen Verkehrsminister Norbert Hofer abgesagt. Österreich habe kein Interesse an einer schnellen Lösung, so das Argument.