Rosenheimer Gesundheitsamt: bedenkliche Impflücke bei Schulkindern

vaccination-67477 640

Bei Schulkindern in Stadt und Landkreis Rosenheim gibt es eine bedenkliche Impflücke – darauf hat das Rosenheimer Gesundheitsamt hingewiesen. Stadt und Landkreis Rosenheim liegen bei der Durchimpfungsrate von Masern bei den Schulanfängern in Bayern auf den letzten Plätzen.


Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Das Gesundheitsamt appelliert deshalb an die Eltern ihre Kinder impfen zu lassen. Masern seien keine harmlose Kinderkrankheit. Impfungen seien der wirksamste Schutz, so die Experten. Das Gesundheitsamt versichert in diesem Zusammenhang auch, dass die Impfstoffe sicher und in der Regel gut verträglich sind. Masern seien eine hochansteckende Infektionskrankheit. Die Erkrankung könne mitunter einen schweren Verlauf nehmen, so die Behörde.