Rosenheimer Faschingsgilde plant Besuche in Krankenhäusern

Fasching Max Josephs Platz

Die Rosenheimer Faschingsgilde hat am Rande der Proklamation gestern Nachmittag das Programm für die Faschingssaison bekanntgegeben. Faschingsbälle wird es coronabedingt keine geben.

In der Hochphase sind aber ein Gardemarsch und Besuche zum Beispiel bei Banken und Krankenhäusern geplant. Auch das Faschingstreiben am Faschingsdienstag soll stattfinden. Alle Auftritte der Gilde unterliegen aber weiterhin den jeweiligen Corona-Regeln.