Rosenheimer Bundespolizei zeichnet Helfer für bemerenswertes Enagegement aus

1021 Bundespolizei Auszeichnung

Die Rosenheimer Bundespolizei hat zwei Männer aus Deutschland und Südafrika für ihr bemerkenswertes Engagement ausgezeichnet. Die beiden Männer hatten eine schwierige Situation in einem Regionalzug zwischen München und Rosenheim entschärft.

Ein gebürtiger Syrer war ohne Ticket und ohne Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs und ging auf die Zugbegleitung und einen weiteren Mann aus Tuntenhausen los. Den beiden Ausgezeichneten gelang es den Aggressor festzuhalten. Dank ihres Einschreitens sei die weitere Eskalation der Auseinandersetzung unterbunden worden, so Polizeidirektor Ludger Otto.