Rosenheimer Bundespolizei kontrolliert verstärkt Güterzüge

Güterzug

Die Rosenheimer Bundespolizei nimmt seit heute die aus Italien kommenden Güterzüge verstärkt unter die Lupe. Grund sind verstärkte Grenzkontrollen der österreichischen und der deutschen Polizei.Mit gemeinsamen Kontrollen gehen die Behörden in Österreich und Deutschland seit heute verstärkt gegen Kriminalität und illegale Einwanderung vor. Die Rosenheimer Bundespolizei ist dabei für den Güterverkehr zuständig. Und zwar direkt am Brenner. Dort kontrollieren österreichische und deutsche Bundespolizei erstmals zusammen. Damit sollen die gefährlichen illegalen Einreisen auf Güterzügen frühzeitig unterbunden und Unfälle verhindert werden. Vor rund einem Jahr war ein Flüchtling tot auf Gleisen bei Rosenheim entdeckt worden. Wahrscheinlich war er vom Zug gerutscht und überrollt worden. Eine Bilanz der Kontrollaktion wird in drei Monaten gezogen.